All Technik Reviews Nachrichten Media Center

Lohnt sich G-Sync im Jahr 2022?

2022-06-30 by CHUWI

Lohnt sich G-Sync im Jahr 2022?

 

Die G-Sync-Technologie von NVIDIA kann Ihr Spielerlebnis verbessern, aber ist sie die zusätzlichen Kosten wert? In diesem Beitrag gehen wir darauf ein, was G-Sync ist und ob es sich für Sie lohnen würde.

 

Schauen Sie sich die besten Gaming-Monitore von heute an, und Sie werden feststellen, dass viele von ihnen G-Sync-Fähigkeit" bieten. Auf einem Markt, auf dem viele dieser Monitore in Bezug auf alle Leistungsmerkmale - Reaktionszeit, Bildwiederholfrequenz, Kontrastverhältnis usw. - sehr eng miteinander konkurrieren, kann die G-Sync-Fähigkeit oft ein entscheidender Faktor sein.

 

G-Sync ist NVIDIAs Weiterentwicklung der VRR-Technologie (Variable Refresh Rate), die das Tearing des Bildschirms ohne Leistungseinbußen verhindern soll. Es ist nicht die einzige VRR-Technologie, aber im Laufe der Jahre hat sie sich als eine Art Goldstandard etabliert: Wenn Sie einen G-Sync-Monitor besitzen, können Sie ziemlich sicher sein, dass kein Screen Tearing auftreten wird.


 

Das sagt aber noch nichts darüber aus, ob sich G-Sync lohnt. G-Sync-Monitore sind oft teurer als ihre FreeSync- oder "G-Sync-kompatiblen" Alternativen, da sie über ein proprietäres, in den Bildschirm integriertes Hardwaremodul verfügen, das Ihrem Grafikprozessor hilft, die Bildwiederholfrequenz des Monitors zu steuern. Ob sich G-Sync lohnt, hängt davon ab, wie gut es im Vergleich zu seinen oft billigeren Alternativen abschneidet.

 

Was ist VRR?

Wenn Sie schon einmal auf einem Nicht-G-Sync- oder Nicht-FreeSync-Monitor gespielt haben und gleichzeitig VSync im Spiel deaktiviert hatten, ist Ihnen wahrscheinlich der gelegentliche "Bildschirmriss" aufgefallen, bei dem das angezeigte Bild horizontal in zwei Teile gerissen zu sein scheint, wobei der obere Teil leicht vom unteren Teil versetzt ist.

 

Das liegt daran, dass Ihre Grafikkarte Bilder mit einer Rate ausgibt, die oft nicht mit der Bildwiederholrate Ihres Bildschirms übereinstimmt (die "Bildwiederholrate" des Monitors). Wenn Ihre Bildwiederholfrequenz nicht mit der Aktualisierungsrate übereinstimmt, versucht Ihr Monitor möglicherweise, ein Bild auf den Bildschirm zu zeichnen, erhält dann aber mitten in der Zeichnung ein neues Bild zur Anzeige. Er beginnt dann möglicherweise mitten im Zeichenvorgang mit dem Zeichnen des neuen Bildes. Das Ergebnis ist, dass zwei Bilder kurz nebeneinander angezeigt werden, was den Eindruck erweckt, dass der Bildschirm zerrissen ist.

 

VRR ist eine Technologie, die versucht, ein solches "Screen Tearing" zu verhindern. Wenn das Screen Tearing dadurch verursacht wird, dass die Bildwiederholfrequenz Ihres Monitors und die Framerate der GPU nicht synchron sind, können Sie dafür sorgen, dass Ihre Framerate mit der Bildwiederholfrequenz synchronisiert wird oder umgekehrt.

 

Die VRR-Technologie sorgt dafür, dass die Bildwiederholfrequenz Ihres Monitors mit Ihrer Framerate synchronisiert wird, was in der Praxis zu einer geringeren Eingabeverzögerung führt als umgekehrt. Die VRR-Technologie sorgt dafür, dass die Bildwiederholfrequenz Ihres Monitors ständig mit der Bildwiederholfrequenz synchronisiert wird, was ein Tearing des Bildschirms verhindert.

 

Was bewirkt G-Sync?

G-Sync ist die proprietäre VRR-Technologie von NVIDIA, die ein NVIDIA Hardware-Skalierungsmodul im Monitor verwendet, um die Bildwiederholfrequenz zu steuern. In Verbindung mit der NVIDIA G-Sync Software nutzt ein kompatibler Grafikprozessor das Scalermodul des Monitors, um die Bildwiederholfrequenz im laufenden Betrieb so anzupassen, dass sie mit der vom Grafikprozessor ausgegebenen Bildwiederholrate synchronisiert bleibt. Mit anderen Worten: G-Sync stellt sicher, dass die Bildwiederholfrequenz des Monitors ständig angepasst wird, um mit der Bildwiederholfrequenz eines Spiels synchron zu bleiben.

 

Sie benötigen zwar keine der besten Grafikkarten, um G-Sync zu nutzen, aber einen NVIDIA-Grafikprozessor der 600er-Serie oder höher. Wenn Sie eine ältere NVIDIA- oder AMD-Grafikkarte haben, können Sie die G-Sync-Technologie nicht vollständig nutzen. Es stimmt zwar, dass die neuesten G-Sync-Monitore jetzt mit AMD-Karten kompatibel sind, aber das bedeutet nur, dass diese neuen Monitore jetzt Adaptive Sync unterstützen - eine andere Art von VRR-Technologie, die einen offenen Standard verwendet, der von AMD-Karten genutzt werden kann. Wenn Sie volles G-Sync über das Hardwaremodul nutzen möchten, benötigen Sie weiterhin eine NVIDIA-Karte mit G-Sync-Fähigkeit.

 

Wenn Sie nach einem G-Sync-Monitor suchen, werden Sie feststellen, dass einige als "G-Sync-kompatibel" und andere als "G-Sync Ultimate" aufgeführt sind. Ein G-Sync-kompatibler Monitor ist ein Monitor, der keinen G-Sync-Hardware-Scaler verwendet, aber von NVIDIA verifiziert wurde, dass er mit aktiviertem G-Sync unter Verwendung des offenen Adaptive Sync VRR-Standards gut funktioniert. Ein G-Sync Ultimate-Monitor hingegen nutzt die volle G-Sync-Funktionalität über den NVIDIA Hardware-Scaler, verfügt aber auch über einige zusätzliche Funktionen wie HDR-Unterstützung. NVIDIA bietet eine praktische Liste aller G-Sync, G-Sync Ultimate und G-Sync kompatiblen Monitore.

 

So aktivieren Sie G-Sync

Die Aktivierung von G-Sync ist einfach, vorausgesetzt, Sie haben eine G-Sync-fähige Grafikkarte und einen G-Sync-Monitor. NVIDIA stellt sogar eine eigene Anleitung zur Verfügung, wie man das macht. Klicken Sie in der NVIDIA Systemsteuerung auf "G-Sync einrichten", aktivieren Sie das Kontrollkästchen "G-Sync aktivieren, G-Sync-kompatibel" und wählen Sie die Monitore aus, auf denen Sie G-Sync aktivieren möchten. Klicken Sie auf "Übernehmen", starten Sie Ihren PC neu, und G-Sync sollte nun aktiviert sein. Um zu testen, ob es funktioniert, können Sie die NVIDIA G-Sync Pendel-Demo mit aktiviertem "Testmuster" verwenden - wenn es keine Bildschirmrisse oder Artefakte gibt, können Sie loslegen.

 

Ist G-Sync es wert?

Bei der Entscheidung, ob sich G-Sync lohnt, gibt es zwei Dinge zu beachten. Erstens: Ist die VRR-Technologie es wert? Zweitens: Lohnt sich G-Sync selbst im Vergleich zu anderen VRR-Technologien wie FreeSync?

 

Ist VRR lohnenswert?

Die Antwort auf die erste Frage ist ein klares "Ja". Die VRR-Technologie sorgt für ein besseres Spielerlebnis, ganz einfach. Manche Leute stören sich nicht allzu sehr an Bildschirmtränen, aber selbst wenn es Sie nicht so sehr stört, ist es immer noch besser, ein tränenfreies Erlebnis zu haben. Früher, als VSync die einzige Option war, war dies eher umstritten, da man durch die Aktivierung von VSync oft eine Eingabeverzögerung hatte. Die moderne VRR-Technologie verursacht jedoch keine spürbaren Leistungseinbußen und keine spürbare Eingabeverzögerung. Und da die VRR-Technologie mittlerweile zum Standard gehört, wird sie sogar von günstigen Gaming-Monitoren unterstützt.

 

G-Sync im Vergleich zu Alternativen

Die Antwort auf die zweite Frage ist ein eingeschränktes "Ja". G-Sync lohnt sich oft, aber das ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Da G-Sync-Monitore den proprietären Hardware-Scaler von NVIDIA verwenden, sind sie oft teurer als ihre Konkurrenten ohne G-Sync. Der Preisunterschied ist zwar nicht mehr so groß wie früher, aber er ist immer noch vorhanden.

 

Die wichtigste Alternative ist ein FreeSync- oder G-Sync-kompatibler Monitor. Beide verwenden die offene (VESA-Standard) Adaptive-Sync-Technologie anstelle des NVIDIA-Skalierungsmoduls, und FreeSync-Monitore sind für AMD-Karten konzipiert, während G-Sync-kompatible Monitore für NVIDIA-Karten konzipiert sind. Da diese Technologien den freien und offenen Adaptive-Sync-Standard nutzen, sind sie kostengünstiger zu implementieren und leisten dasselbe wie G-Sync, wenn auch auf eine etwas andere Weise.

 

Ein FreeSync-Monitor ist ein Monitor, der von AMD für eine gute Adaptive Sync-Leistung zertifiziert wurde, und ein G-Sync-kompatibler Monitor ist ein Monitor, der von NVIDIA für eine gute Adaptive Sync-Leistung zertifiziert wurde. Im Großen und Ganzen bieten beide Technologien eine vergleichbare Leistung wie die vollständige NVIDIA G-Sync-Technologie, so dass die Entscheidung für einen dieser Monitore gegenüber einem G-Sync-Monitor aus preislicher Sicht vorzuziehen ist.

 

G-Sync-Monitore können jedoch auf eine lange und ehrwürdige Geschichte zurückblicken, in der sie ein durchweg gutes Erlebnis boten. Beispielsweise unterstützen alle G-Sync-Monitore VRR selbst bei sehr niedrigen Bildwiederholraten, während einige FreeSync- oder G-Sync-kompatible Monitore dies nicht tun. Aus diesem Grund sollte die Entscheidung zwischen einem G-Sync-Monitor und einem FreeSync- oder G-Sync-kompatiblen Monitor von Fall zu Fall getroffen werden. Ein FreeSync-Monitor, der die Synchronisierung von extrem niedrigen und extrem hohen VRR-Bildwiederholraten ermöglicht, kann genauso teuer sein wie ein G-Sync-Monitor. Dies ist zwar immer seltener der Fall, da die Adaptive Sync-Monitore immer besser werden, aber beim Vergleich einzelner Monitore sollte man dies dennoch im Hinterkopf behalten.

 

Für die meisten Anwendungsfälle können Sie mit einem G-Sync-, FreeSync- oder G-Sync-kompatiblen Monitor nichts falsch machen. Sie sollten sich also für den Monitor entscheiden, der das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet, wobei Sie auch andere Faktoren wie maximale Bildwiederholfrequenz, Reaktionszeit und Kontrastverhältnis berücksichtigen sollten. Wenn Sie jedoch das bestmögliche VRR-Erlebnis wünschen, sollten Sie sich entweder für einen G-Sync-Monitor entscheiden oder sich anderweitig vergewissern, dass der spezifische G-Sync-kompatible oder FreeSync-Monitor, den Sie in Betracht ziehen, die Qualitätsstandards von G-Sync erfüllen kann.

Chuwi hat die Mission, der weltweit führende Technologiepartner für kundenspezifische Laptop-, Tablet-PC- und Mini-PC-Erlebnisse mit kompromissloser Qualität, Stabilität, Support und Leistung zu sein, Chuwi Official Store.